Muskeltest

Die Brauchbarkeit und Verlässlichkeit des kinesiologischen Muskeltests sehen wir in der ARGE Kinesiologie darauf eingeschränkt, dass mit ihm nur bestätigt werden kann, welche Kraft in einem persönlichen Entwicklungsprozess gerade eine Rolle spielt. Vorstellungen und Erwartungen, dass der Muskeltest Antwort auf vergangene Ursachen und Hinweise für unterstützende Maßnahmen in der Zukunft geben könne, werden eher skeptisch betrachtet. Dies würde auch dem systemisch-ontologischen Verständnis widersprechen, in dem man darauf vertraut, dass in dem, was ist, ständig neues Sein zum Vorschein kommt.
In den von uns unterrichteten Kinesiologiemethoden gehen wir davon aus, dass aus der Begegnung mit anderen Menschen jene Kräfte und „Geschenke“ zum Vorschein kommen, die die Lebendigkeit der beteiligten Personen unterstützen. Der Muskeltest bietet im Aufbau dieses Rahmens lediglich eine methodische Sicherheit, in der die gerade wirkenden Lebenskräfte bestätigt werden. Es kommt dabei zu keinen therapeutischen oder beratenden Interventionen, auch wenn man sich auf körperliches Geschehen und Empfinden stützt und Auswirkungen auf Gesundheit und Wohlbefinden beobachtet werden können.